Veröffentlichung

In einem Buch steckt viel Arbeit und, wenn es gut werden soll, auch viel Liebe. Wenn man als Autor sein Werk gedruckt veröffentlicht sehen möchte, dann gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten:

Wenn man sich nur aufs Schreiben konzentrieren möchte, kann man sich einen traditionellen Verlag suchen, der sich in den Stil verliebt und so sehr an das Manuskript glaubt, dass er die vollen Kosten und damit auch das Risiko auf sich nimmt, das Werk zu veröffentlichen. Allerdings ist das keine leichte Aufgabe, denn Verlage sind anspruchsvoll und auf neue Autoren zu setzen ist riskant. Die Sache kann leichter sein, wenn man als Autor schon eine Publikation vorweisen kann. Wenn man Kurzgeschichten oder Gedichte schreibt, ist es eine gute Idee, in Anthologien zu veröffentlichen, denn das kann gut als Sprungbrett dienen. Im Normalfall bekommt man als Autor allerdings keine Tantiemen für die Veröffentlichung in einer Anthologie, sondern der mögliche Gewinn beläuft sch hauptächlich auf die Bekanntmachung des Namens.

Die zweite Möglichkeit ist, die Geschichte im Selbstverlag (sogenanntes Selfpublishing) herausbringen. Hier hat man als Autor mehr Freiheiten und behält selbst die volle Kontrolle über die Geschichte. Andererseits behält man natürlich auch das finanzielle Risiko selbst und das kann schnell in den vierstelligen Bereich ansteigen. Wenn das Manuskript, Satz sowie der Umschlag steht, gilt es, dieses druckfertig zu machen, eine gute Druckerei zu finden, das passende Papier für Inhalt und Umschlag zu wählen und dadurch die eigentliche Produktion in Gang zu setzen. Hat man dann endlich das fertige Buch in der Hand, möchte dies auch gerne unter die Leute gebracht werden. Das ist kein leichter Einstieg für einen neuen Autor, und erst Recht nicht, wenn der Publikationsprozess komplettes Neuland ist. 

Wenn man Kurzgeschichten oder Gedichte verfasst, kann das Selfpublishing etwas komplizierter werden, zum Einen, weil das Layout meist noch anspruchsvoller ist als bei einem Roman, zum Anderen, weil man eine große Menge an Texten braucht, um ein Buch zu füllen. 

Jetzt zu unserer Strategie:

Wir möchten dir als neuem Autor gerne die Möglichkeit geben, deine Geschichte zu veröffentlichen, ohne das hohe finanzielle Risiko, das man beim Selfpublishing eines kompletten Buches eingeht und ohne die nervenaufreibende Suche nach einem Verlag. 

Quasi eine Autorengemeinschaft, die eine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten im Selfpublishing veröffentlicht. Wir als Verlagsdienstleister sammeln die Texte und koordinieren die Produktion. Das beinhaltet auch ein professionelles Lektorat und Korrektorat sowie den Satz, Umschlaggestaltung und die Druckvorbereitung.

Du behältst die Rechte an deinem Text, wir haben nur die Rechte an dieser Anthologie (das ist zum Beispiel wichtig für die Koordination von eventuellen Nachdrucken). Die Vermarktung ist ein Gemeinschaftsprojekt, das heißt, jeder Autor kann so viele gedruckte Exemplare abnehmen wie er möchte, und kann diese auch selbst verkaufen. Der Erlös von diesem Verkauf bleibt zu 100% beim Autor.

Wunderblüten
  • Du schreibst die Geschichte
  • Wir machen das Lektorat
  • Wir machen die Korrektur
  • Wir machen das Layout
  • Wir machen die Druckvorbereitung
  • Du gibst dein OK vor dem Druck
  • Wir kümmern uns um den Druck
  • Du bekommst 5 Exemplare der Anthologie
  • Die Vermarktung ist ein Gemeinschaftsprojekt

Unser Paketpreis für alle inkludierten Dienstleistungen ist € 99,95. (Das entspricht genau den 5 Exemplaren zum Vollpreis von € 19,99 pro Stück).

Selbstverlag
  • Du schreibst die Geschichte
  • Du kümmerst dich um das Lektorat
  • Du kümmerst dich um die Korrektur
  • Du kümmerst dich um das Layout
  • Du kümmerst dich um die Druckvorbereitung
  • Du kümmerst dich um den Druck
  • Du entscheidest alles selbst
  • Du bekommst alle Exemplare, die du drucken lässt
  • Du vermarktest alle Bücher selbst

Je nach Seitenanzahl und Auflage musst du mit mehreren tausend Euro in Vorkasse gehen.

Traditioneller Verlag
  • Du schreibst die Geschichte
  • Der Verlag entscheidet, ob er deine Geschichte veröffentlichen möchte
  • Der Verlag macht das Lektorat
  • Der Verlag macht die Korrektur
  • Der Verlag macht das Layout
  • Der Verlag macht die Druckvorbereitung
  • Der Verlag kümmert sich um den Druck
  • Die Vermarktung liegt beim Verlag
  • Du bekommst Autorenexemplare und – honorar

Der Verlag übernimmt Kosten und Risiko, aber es ist nicht einfach einen Verlag zu finden.

Häufig gestellte Fragen

und unsere Antworten
  • Die Geschichte oder das Gedicht sollten relativ kurz sein, das heißt bis zu 10 Seiten ist optimal, alles darüber können wir individuell absprechen.

  • Der Text sollte familienfreundlich sein, also keine Gewalt, Pornographie und dergleichen beinhalten. 

  • Die Rechte für den Text müssen bei dir liegen, im Normalfall heißt das, dass du der Verfasser bist und der Text bislang nicht von einem anderen Verlag beansprucht wurde. 

  • Der Text sollte in deutscher Sprache vorliegen. Falls er auf englisch oder norwegisch verfasst wurde, können wir mit der Übersetzung behilflich sein.

  1. Schreibe eine Kurzgeschichte oder ein Gedicht.

  2. Schicke uns eine formlose Email, in der du dich und deinen Text kurz vorstellst. Im besten Fall mit einer ungefähren Längenangabe des Textes (ob Zeichen-, Wort oder Normseitenzahl spielt keine Rolle, gib aber bitte an, ob der Text spezielle Anforderungen an das Layout hat, wie zum Beispiel bei Lyrik).

  3. Ab deiner ersten Email sind wir dann in Kontakt miteinander und können gemeinsam den weiteren Weg, wie zum Beispiel Einsendefristen usw., planen. 

  4. Entscheide, wie viele Exemplare du gerne hättest und bestelle diese bei uns. Die ersten fünf Exemplare sind im Preis inbegriffen, falls du gerne mehr hättest, kannst du diese in 5er-Packs bestellen. (Die Preise sind hier gestaffelt. Bei 10 bestellten gibts 10% Rabatt, bei 15 Büchern 25% Rabatt und ab 20 liegt der Rabatt bei 35%)

Wie oben bereits beschrieben, kostet dich die Aufnahme deines Textes in unsere Anthologie 99,95.

Dieser Preis inkludiert Zuschüsse für Lektorat, Korrektur, Layout, Umschlaggestaltung, Druckvorbereitung und den Druck (inkl. Umweltzuschlag für umweltfreundlichen Druck) sowie fünf Exemplare des fertig gedruckten Buches. Die Anthologie wird einen verbindlichen Verkraufspreis von €19,99 pro Stück haben, damit entsprechen deine Kosten quasi dem Verkaufspreis von 5 Exemplaren. Du kannst deine Exemplare (die Autorenexemplare, die du mit Vertragsabschluss erhältst sowie alle weiteren Exemplare, die du darüber hinaus bestellst) verschenken oder verkaufen, wie du möchtest. Der Verkauf muss allerdings zum festgelegten Preis von €19,99 pro Buch erfolgen, da der Buchhandel in Deutschland der Buchpreisbindung unterworfen ist.

Die Anthologie wird mit einer ISBN-Nummer versehen und in das VLB aufgenommen. Dadurch kann es dann in jeder Buchhandlung in Deutschland bestellt werden. Der Vertrieb ist aufgeteilt zwischen dir, den Mitautoren der Anthologie und uns. Du kannst selbst bestimmen, wie viele Exemplare du gerne verkaufen möchtest. Der Gewinn, den diese selbstverkauften Bücher erzielen, bleibt vollständig bei dir. Das bedeutet auch, dass du deinen finanziellen Einsatz gedeckt hast, wenn du alle 5 Bücher, die du mit dem Vertragsabschluss erhältst, verkaufst.

Zuerst liegen die vollen Rechte für deine Geschichte bei dir. Wir haben aber das Recht auf die Anthologie, das heißt, wir können Nachdrucke und Neuauflagen von dem Buch machen, oder das Buch als E-Book vermarkten.

Uns ist es wichtig, einen Dialog mit unseren Autoren zu halten und wir wünschen uns ein vertrauensvolles Verhältnis, in dem niemand Angst um seine Rechte haben muss. Wir werden also Bescheid sagen, falls wir eine Neuauflage planen.